Suchen...

Mittwoch, 3. September 2014

Psalm 16:2 und Johannes 6:66-68

Guten Morgen Ihr Lieben! <3 Einen wunderschönen Mittwoch Euch allen! Möge Gott Euch alle segnen, und mich auch, und alles Böse von uns fernhalten, besonders den radikalen Islam, wo die Menschen meinen, sie könnten unsere Glaubensgeschwister und ander Andersgläubige einfach abschlachten und die Welt zu einem Gottesstaat machen, indem nur noch dieser grausame Gott des Islam, der Menschen auf übelste Art abschlachten lässt, regiert.

Du bist ja der Herr! Ich weiß von keinem Gut außer dir. Psalm 16:2

Es wandten sich viele seiner Jünger ab und gingen hinfort nicht mehr mit ihm. Da fragte Jesus die Zwölf: Wollt ihr auch weggehen? Da antwortete ihm Simon Petrus: Herr, wohin sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens. Johannes 6:66-68

Warum sollten wir denn jemals von Dir weggehen wollen, lieber HERR Jesus? Wir haben bei Dir doch alles, was wir brauchen, und alles, was wir wollen. Wir freuen uns auch auf den Himmel mit Dir, wo es all diese Brutalität Satans keinen von uns mehr treffen kann. Nein, die Menschen kommen nicht alle in den Himmel. Menschen, die andere abschlachten, als wären sie Vieh, die werden in der ewigen Hölle mit ihresgleichen weitermachen dürfen. Aber wir haben Dich, den Gott der Liebe, und Du verlangst nur von uns, dass wir Dich und einander lieben. Bitte halte uns in Deiner Liebe und lass uns nicht auch so roh werden, wie diese Schlächter. Das grausamen Abschlachten anderer, das gehört zu Satan. Das müsste auch eigentlich jedem klar sein. Amen.


Photo by Vera Six (Love Ya!), © copyright 2012 
http://www.love-ya-art.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow by Email