Suchen...

Mittwoch, 16. Juli 2014

APOSTELGESCHICHTE 2:14-21

Gerade war der Heilige Geist über die ca. 120 Jesusnachfolger in Jerusalem gekommen, und sie hatten soeben das Sprachenwunder erlebt, was die umstehenden Juden deuteten, als seinen die Leute so früh am Tag bereits betrunken. Daraufhin geschah Folgendes:

~°~°~°~ Zitat Apg 14:14-21 ~°~°~°~ 
(14) Petrus aber stand mit den Elfen auf, erhob seine Stimme und redete zu ihnen: Männer von Judäa, und ihr alle, die ihr in Jerusalem wohnt, dies sei euch gesagt, und nehmt zu Ohren meine Worte! (15) Denn diese sind nicht betrunken, wie ihr meint, denn es ist die dritte Stunde des Tages; (16) sondern dies ist es, was durch den Propheten Joel gesagt ist:

(17) "Und es wird geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott, dass ich meinen Geist ausgießen werde auf alles Fleisch, und eure Söhne und eure Töchter werden weissagen, und eure jungen Männer werden Gesichte sehen, und eure Ältesten werden Träume haben; (18) und sogar auf meine Knechte und auf meine Mägde werde ich in jenen Tagen meinen Geist ausgießen, und sie werden weissagen. (19) Und ich werde Wunder in dem Himmel oben zeigen und Zeichen auf der Erde unten: Blut und Feuer und Rauchdampf; (20) die Sonne wird verwandelt werden in Finsternis und der Mond in Blut, ehe der große und herrliche Tag des Herrn kommt. (21) Und es wird geschehen, ein jeder, der irgend den Namen des Herrn anrufen wird, wird errettet werden."
~°~°~°~ Zitat Apg 14:14-21 Ende ~°~°~°~

Die Jünger hatten ja irrtümlicherweise angenommen, dass die Wiederkunft des HERRN ganz bald bevorstünde. Sie hatten ja auch irrtümlich angenommen, dass Jesus als König von Israel das Volk aus der Unterdrückung der Römer führte. Mittlerweile sind aber fast 2000 Jahre vergangen, und alle wissen, dass ein nahes Kommen Jesu nicht der Fall war. Auch Petrus selbst hat diesen Übereifer in seiner Freude über das Pfingstereignis als Zeichen Gottes später – vermutlich schmerzlich – berichtigen müssen, nachdem damals Spötter auftraten und sich fragten, wo denn die Erfüllung dieser Prophetie nun geblieben sei:

~°~°~°~ Zitat 2 Petrus 3:4+8 ~°~°~°~ 
(4) Wo ist die Verheißung seiner Ankunft? Denn seitdem die Väter entschlafen sind, bleibt alles so, wie es von Anfang der Schöpfung an war.
[…]
(8) Dies eine aber möchte ich euch nicht verheimlichen, Geliebte, dass ein Tag bei dem Herrn wie tausend Jahre ist, und tausend Jahre wie ein Tag.
~°~°~°~ Zitat 2 Petrus 3:4+8 Ende ~°~°~°~

Hätte Petrus beim Pfingstereignis nur mal genauer hingeschaut, hätte er doch merken müssen, dass nur ein ganz kleiner Teil von dem, was er aus Joel zitierte, eingetreten war. Bis heute hat sich das auch noch nicht erfüllt! Ich liste das mal die Prophetien auf aus Joel 3, die NICHT eintraten:

- Söhne und Töchter werden weissagen
- junge Männer werden Gesichte sehen
- Ältesten werden Träume haben
- Knechte und auf Mägde Gottes werden weissagen. 
- Gezeigte Wunder im Himmel 
- Zeichen auf der Erde unten: Blut und Feuer und Rauchdampf
- die Sonne wird verwandelt in Finsternis 
- der Mond wird in Blut verwandelt ehe der große und herrliche Tag des Herrn kommt. 
- Jeder, der den Namen des Herrn anrufen wird, wird errettet werden

Wie konnte Petrus nur das aus dem Pfingstereignis sehen wollenZum Vergleich kommt hier, was darüber im selben Kapitel über das tatsächliche Pfingstereignis zu finden ist:

- Plötzlich aus dem Himmel ein Brausen, das das Haus erfüllte, wo sie saßen.
- zerteilte Zungen erschienen ihnen wie von Feuer, und sie setzten sich auf jeden einzelnen von ihnen.
- Sie wurden alle mit Heiligem Geiste erfüllt 
- Sie fingen an, in anderen Sprachen zu reden, wie der Geist ihnen gab auszusprechen.
(aus Apg 2:1-4)

Das sind ja wohl zwei völlig unterschiedliche Ereignisse, die nur einen gemeinsamen Kern haben:

Sie wurden vom Heiligen Geist erfüllt. Das war in Jerusalem damals zu Petrus Zeiten über die Jünger Christi. Joel beschreibt aber das, was noch kommen wird in den letzten Tagen. So weit war man aber noch nicht. Und kann es vielleicht sein, dass Joel 3 gar nicht den Christen, sondern dem Volk Israel in der Endzeit galt? Das Alte Testament, der Alte Bund, war doch mit Israel geschlossen worden, und der Neue Bund mit uns Heidenchristen auch.

Eine Massenerweckung der Christenheit in der Endzeit wird es nicht geben, aber, so sagt Paulus in Römer 11, ganz Israel wird errettet werden:

~°~°~°~ Zitat Römer 11:25-27 ~°~°~°~ 
(25) Denn ich will nicht, Brüder, dass euch dieses Geheimnis unbekannt sei, auf dass ihr nicht euch selbst für klug haltet: dass Verstockung Israel zum Teil widerfahren ist, bis die Vollzahl der Nationen eingegangen sein wird; (26) also wird ganz Israel errettet werden, wie geschrieben steht: "Es wird aus Zion der Erretter kommen, er wird die Gottlosigkeiten von Jakob abwenden; (27) und dies ist für sie der Bund von mir, wenn ich ihre Sünden wegnehmen werde".
~°~°~°~ Zitat Römer 11:25-27 Ende ~°~°~°~

Schauen wir doch mal, was Jeremia für Israel in den letzen Tagen prophezeit hatte…

~°~°~°~ Zitat Jeremiah 30:18-24 ~°~°~°~ 
(18) So spricht Jahwe: Siehe, ich will die Gefangenschaft der Zelte Jakobs wenden, und seiner Wohnungen will ich mich erbarmen. Und die Stadt wird auf ihrem Hügel wieder erbaut, und der Palast nach seiner Weise bewohnt werden;
(19) und Lobgesang und die Stimme der Spielenden wird von ihnen ausgehen. Und ich will sie mehren, und sie werden sich nicht mindern; und ich will sie herrlich machen, und sie werden nicht gering werden.
(20) Und seine Söhne werden sein wie ehedem, und seine Gemeinde wird vor mir feststehen; und alle seine Bedrücker werde ich heimsuchen.
(21) Und sein Herrlicher wird aus ihm sein, und sein Herrscher aus seiner Mitte hervorgehen; und ich will ihn herzutreten lassen, dass er mir nahe; denn wer ist es wohl, der sein Herz verpfändete, um zu mir zu nahen? spricht Jahwe.
(22) Und ihr werdet mein Volk, und ich werde euer Gott sein.
(23) Siehe, ein Sturmwind Jahwes, ein Grimm ist ausgegangen, ein sausender Sturmwind; er wird sich herniederwälzen auf den Kopf der Gesetzlosen.
(24) Nicht wenden wird sich die Glut des Zornes Jahwes, bis er getan und bis er ausgeführt hat die Gedanken seines Herzens. Am Ende der Tage werdet ihr das begreifen.
~°~°~°~ Zitat Jeremiah 30:18-24 Ende ~°~°~°~

Es geht weiter im nächsten Kapitel…

~°~°~°~ Zitat Jeremiah 31:1-11 ~°~°~°~ 
(1) In jener Zeit [am Ende der Tage also], spricht Jahwe, werde ich der Gott aller Geschlechter Israels sein, und sie werden mein Volk sein.
(2) So spricht Jahwe: Das Volk der dem Schwerte Entronnenen hat Gnade gefunden in der Wüste. Ich will gehen, um Israel zur Ruhe zu bringen. -
(3) Jahwe ist mir von fern erschienen: Ja, mit ewiger Liebe habe ich dich geliebt; darum habe ich dir fortdauern lassen meine Güte.
(4) Ich will dich wieder bauen, und du wirst gebaut werden, Jungfrau Israel! Du wirst dich wieder mit deinen Tamburinen schmücken und ausziehen im Reigen der Tanzenden.
(5) Du wirst wieder Weinberge pflanzen auf den Bergen Samarias; die Pflanzer werden pflanzen und genießen.
(6) Denn ein Tag wird sein, da die Wächter auf dem Gebirge Ephraim rufen w erden: Machet euch auf und lasset uns nach Zion hinaufziehen zu Jahwe, unserem Gott!
(7) Denn so spricht Jahwe: Jubelt über Jakob mit Freuden und jauchzet an der Spitze der Nationen! Lobsinget laut und sprechet: Rette dein Volk, Jahwe, den Überrest Israels!
(8) Siehe, ich bringe sie aus dem Lande des Nordens und sammle sie von dem äußersten Ende der Erde, unter ihnen Blinde und Lahme, Schwangere und Gebärende allzumal; in großer Versammlung kehren sie hierher zurück.
(9) Mit Weinen kommen sie, und unter Flehen leite ich sie; ich führe sie zu Wasserbächen auf einem ebenen Wege, auf dem sie nicht straucheln werden. Denn ich bin Israel zum Vater geworden, und Ephraim ist mein Erstgeborener. -
(10) Höret das Wort Jahwes, ihr Nationen, und meldet es auf den fernen Inseln und sprechet: Der Israel zerstreut hat, wird es wieder sammeln und es hüten wie ein Hirt seine Herde.
(11) Denn Jahwe hat Jakob losgekauft und hat ihn erlöst aus der Hand dessen, der stärker war als er.
~°~°~°~ Zitat Jeremiah 31:1-11 Ende ~°~°~°~

Ja, das hat Gott ja bereits. Es gibt ja den Staat Israel, wo die Juden sich versammeln. Von der Errettung bzw. Erweckung dieser Menschen sprich Joel. Christen werden vor der großen Trübsal entrückt, Israel muss da durch. Es wird zu einem großen Krieg kommen, wo alle Völker sich gegen Israel zusammengeschlossen haben. Nicht alle aus Israel werden dabei vernichtet werden, sondern Gott behält sich einen Rest, den Er retten wird.

~°~°~°~ Zitat Hebräer 8:10-12 ~°~°~°~ 
(10) Denn dies ist der Bund, den ich dem Hause Israel errichten werde nach jenen Tagen, spricht der Herr: Indem ich meine Gesetze in ihren Sinn gebe, werde ich sie auch auf ihre Herzen schreiben; und ich werde ihnen zum Gott, und sie werden mir zum Volke sein.
(11) Und sie werden nicht ein jeder seinen Mitbürger und ein jeder seinen Bruder lehren und sagen: Erkenne den Herrn! -denn alle werden mich erkennen vom Kleinen bis zum Großen unter ihnen.
(12) Denn ich werde ihren Ungerechtigkeiten gnädig sein, und ihrer Sünden und ihrer Gesetzlosigkeiten werde ich nie mehr gedenken."
~°~°~°~ Hebräer 8:10-12 Ende ~°~°~°~

Nie mehr…

http://jesus-christus-gottes-wort.blogspot.com/2014/07/apostelgeschichte-214-21.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow by Email