Suchen...

Freitag, 29. August 2014

Jesaja 8:17 und Römer 8:25

Guten Morgen Ihr Lieben! <3 Hoffentlich habt Ihr heute alle einen schönen und gesegneten Tag!

Ich will hoffen auf den HERRN, der sein Antlitz verborgen hat vor dem Hause Jakob. Jesaja 8:17

Wenn wir aber auf das hoffen, was wir nicht sehen, so warten wir darauf in Geduld. Römer 8:25

Lieber HERR Jesus Christus, oft fehlt es uns aber an dieser Geduld, denn es ist wirklich schlimm auf dieser Erde geworden und wir erwarten Dich sehnsüchtig zurück! Bitte komm bald, damit nicht noch mehr Christen im Irak, in Syrien, in Nigeria, in China, in Nordkorea, im Sudan und anderswo abgeschlachtet werden. Bitte schütze auch Dein Volk Israel vor der Hamas und den anderen Feinden. Stoppe doch die Terrorbanden, die über die Erde ziehen, um Menschen mit grausamer Gewalt in einen Glauben zu zwingen. Amen.

http://jesus-christus-gottes-wort.blogspot.com/2014/08/jesaja-817-und-romer-825.html

Photo by Vera Six (Love Ya!), © copyright 2014 
http://www.love-ya-art.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow by Email