Suchen...

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Gottes Gerechtigkeit

Jesus Christus ist unsere Grechtigkeit, wenn wir glauben, und wenn nicht, dann wird Gott jede Sünde ausgleichen. Jede, auch jede kleinste Sünde, kennt aber bei Gott nur einen Ausgleich: durch den Tod! Der Mensch kann mit irgendwelcher Sünde eben nicht in die Gegenwart Gottes kommen. Er würde sofort sterben! Das ist das Dilemma... nicht, dass Gott die Menschen nicht lieben würde und sie ablehnt. Es geht eben nur nicht zusammen....


Weil Gott uns so sehr liebt, hat Er einen Ausweg gefunden und Seinen Sohn Jesus in diese Welt geschickt, der für ALLE Sünden der Menschen Sein schuldloses Leben gelassen hat, um für die Schuld von uns allen zu bezahlen. Wenn wir auf Jesus im Gericht verweisen können, weil wir zu Ihm gehören und an Ihn glauben, dann sind wir frei und müssen kein Gericht fürchten!!!

Wir dürfen nicht nur in diese Welt schauen, denn Gerechtigkeit gibt es hier nicht, und wird es auch niemals geben.

Viele Gemeinden sehen heutzutage allerdings ihre Aufgabe darin, diese Welt zum Guten zu führen in das 1000-jährige Reich, aber sie vergessen dabei ihre eigene Unzulänglichkeit. Die Bibel sagt das ja auch anders. Jesus wird LEIBHAFTIG wiederkommen (nicht, wie sie glauben, als Geist in den Christen), und dann wird Er Seine Leute sammeln, die Toten und Lebendigen, die Körper im Bruchteil einer Sekunde in unverwesliche verwandeln, und in den Himmel entrücken. Dann kracht es auf der Erde heftigst, weil der Antichrist einen dicken, letzten Weltkrieg angezettelt hat. Dann kommt Jesus mit Seinen Heiligen auf die Erde zurück, und Satan wird in Ketten gelegt - auf 1000 Jahre. Erst dann ist Frieden. Und im Anschluss das Gericht. Dann gibt es neue Himmel und eine neue Erde...

Jesaja 65:17 Denn siehe, ich will einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen, daß man der vorigen nicht mehr gedenken wird noch sie zu Herzen nehmen; 

Offenbarung 21:1 Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde verging, und das Meer ist nicht mehr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow by Email