Suchen...

Dienstag, 7. April 2015

Wölfe im Schafspelz: Ken Dewey, falscher Prophet

Der selbsternannte Prophet Ken Dewey fordert Taufe im Heiligen Geist und Zungenrede als Beweis der Errettung. Das hatte er von mir persönlich einmal gefordert, und das geht auch seiner Webseite hervor: http://thepreciousstone.com/what-we-believe/

Er hält sich und seine Fans für den kleinen Rest der Armee Gottes, alle anderen hält er für verloren.

Ganz übel fand ich auch noch ein Post auf Facebook mit entstellten Menschen. Diese krankhaften Entstellungen schob er auf deren sündhaftes Leben. Traurig, wenn Kranke dann auch das noch von lieben Geschwistern vor den Knopf geknallt bekommen. 

Die Offenbarung belegt es ganz klar, dass es nach Johannes in der Offenbarung keine neuen Propheten solcher Art mehr geben kann:
Ich bezeuge jedem, der die Worte der Weissagung dieses Buches hört: Wenn jemand zu diesen Dingen hinzufügt, so wird Gott ihm die Plagen hinzufügen, die in diesem Buche geschrieben sind; und wenn jemand von den Worten des Buches dieser Weissagung wegnimmt, so wird Gott sein Teil wegnehmen von dem Baume des Lebens und aus der heiligen Stadt, wovon in diesem Buche geschrieben ist. - Offenbarung 22:18-19 GEB


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow by Email