Suchen...

Donnerstag, 9. Juli 2015

Hesekiel 38-39 und die Endzeit

Wenn man in Hesekiel 38-40 die Schlüsselstelle für den Kampf zwischen den Nationen sehen  möchte, kommt man natürlich nicht zurecht, denn dies sind eben Verheißungen für Israel. (Wir Christen sind ja dann, wenn Israel angegriffen wird, bereits entrückt. Unsere Entrückung kann jederzeit geschehen, also sollten wir immer darauf vorbereitet sein und wachen.) Diese Verheißungen aus Hesekiel [ich beziehe mich im Folgenden immer auf die Kapitel 38-39] werden sich VOR der Schlacht von Harmageddon erfüllen und beziehen sich auf diese, aber NACH der Entrückung der Brautgemeinde. 

Genau das scheint sich bald zu erfüllen: Ein 7-jähriger Friedensvertrag wird mit Israel geschlossen werden, der nach 3 ½ Jahren gebrochen wird. Dann zeigt sich der Antichrist im Tempel in Jerusalem und lässt sich bzw. sein Bild als Gott anbeten. Israel wird erweckt und muss fliehen. 

"Und das Weib floh in die Wüste, woselbst sie eine von Gott bereitete Stätte hat, auf daß man sie daselbst ernähre tausendzweihundertsechzig Tage [ca. 3 ½ Jahre!]. 
Und es entstand ein Kampf in dem Himmel: Michael und seine Engel kämpften mit dem Drachen. Und der Drache kämpfte und seine Engel; und sie siegten nicht, auch wurde ihre Stätte nicht mehr in dem Himmel gefunden. Und es wurde geworfen der große Drache, die alte Schlange, welcher Teufel und Satan genannt wird, der den ganzen Erdkreis verführt, geworfen wurde er auf die Erde, und seine Engel wurden mit ihm hinabgeworfen." Offenbarung 12:6-9 GEB

Offensichtlich wird demnach Satan für 1000 Jahre gebunden, aber dieser Kampf findet ja im Himmel zwischen dem Erzengel Michael und Satan statt.

Hesekiel bezieht sich eben auf Israel in der Endzeit VOR dem 1000-jährigen Reich NACH der Entrückung der Brautgemeinde. Dann stimmt doch auch alles. 

Ja, und wenn Jesus den Antichristen VOR dem Millenium besiegt hat, dann MÜSSEN alle Knie sich vor Ihm beugen. Sie werden Ihn ja dann ALLE erkennen, und Er wird Seine Königsherrschaft übernehmen. 

"Und ich sah den Himmel geöffnet, und siehe, ein weißes Pferd, und der darauf saß, [genannt] Treu und Wahrhaftig, und er richtet und führt Krieg in Gerechtigkeit. 
Seine Augen aber sind eine Feuerflamme, und auf seinem Haupte sind viele Diademe, und er trägt einen Namen geschrieben, den niemand kennt, als nur er selbst; und er ist bekleidet mit einem in Blut getauchten Gewande, und sein Name heißt: Das Wort Gottes. 
Und die Kriegsheere, die in dem Himmel sind, folgten ihm auf weißen Pferden, angetan mit weißer, reiner Leinwand. 
Und aus seinem Munde geht hervor ein scharfes, [zweischneidiges] Schwert, auf daß er damit die Nationen schlage; und er wird sie weiden mit eiserner Rute, und er tritt die Kelter des Weines des Grimmes des Zornes Gottes, des Allmächtigen. 
Und er trägt auf seinem Gewande und auf seiner Hüfte einen Namen geschrieben: König der Könige und Herr der Herren." 
Offenbarung 19:11-16 GEB

"Und ich sah das Tier und die Könige der Erde und ihre Heere versammelt Krieg zu führen mit dem, der auf dem Pferde saß und mit seinem Heere. Und es wurde ergriffen das Tier und der falsche Prophet, der mit ihm war, der die Zeichen vor ihm tat, durch welche er die verführte, welche das Malzeichen des Tieres annahmen und die sein Bild anbeteten-lebendig wurden die zwei in den Feuersee geworfen, der mit Schwefel brennt. 
Und die übrigen wurden getötet mit dem Schwerte dessen, der auf dem Pferde saß, welches Schwert aus seinem Munde hervorging; und alle Vögel wurden von ihrem Fleische gesättigt." 
Offenbarung 19:19-21 GEB

"Und ich sah einen Engel aus dem Himmel herniederkommen, welcher den Schlüssel des Abgrundes und eine große Kette in seiner Hand hatte. Und er griff den Drachen, die alte Schlange, welche der Teufel und der Satan ist; und er band ihn tausend Jahre, und warf ihn in den Abgrund und schloß zu und versiegelte über ihm, auf daß er nicht mehr die Nationen verführe, bis die tausend Jahre vollendet wären. Nach diesem muß er eine kleine Zeit gelöst werden." 
Offenbarung 20:1-3 GEB

Und NACH dem Millenium wird Satan also noch einmal freigelassen und es kommt noch einmal zum Kampf der Nationen. Aber die Menschen haben ja dann alle die Herrschaft Jesu anerkennen müssen und brauchen dann die Heilung über die Blätter vom Baum des Lebens.

"Und er zeigte mir einen Strom von Wasser des Lebens, glänzend wie Kristall, der hervorging aus dem Throne Gottes und des Lammes. 
In der Mitte ihrer Straße und des Stromes, diesseits und jenseits, war der Baum des Lebens, der zwölf Früchte trägt und jeden Monat seine Frucht gibt; und die Blätter des Baumes sind zur Heilung der Nationen." 
Offenbarung 22:1-2 GEB

Wie gesagt, Hesekiel bezieht sich meines Erachtens auf die Schlacht von Harmageddon und die Zeit DAVOR. So macht das alles Sinn. Aber ich mag mich ja auch täuschen. Habe mich schon öfters getäuscht, was die Offenbarung angeht. Was spräche denn da gegen meine Annahme?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow by Email